Bruchterme/Definitionsmenge

Geschrieben von TinWing.

Inhaltsverzeichnis[Verbergen]

 

Bruchterme

Terme, bei denen im Nenner eine Variable vorkommt, nennt mann Bruchterme.

z.B.: \( \frac{3}{x} ; \frac{12-z}{3+z} ; \frac{18}{3 \cdot (x - 5)} \)

Klicke auf das entsprechende Thema, um es zu öffnen.

 

Definitionsmenge

Ein Bruchstrich ist nichts anderes wie ein Divisionszeichen. Da eine Division durch Null nicht erlaubt ist, muss auch bei den Bruchtermen überprüft werden, ob der Nenner = 0 ist bzw. werden kann. Bei einem Bruchterm sind Variablen im Nenner vorhanden, die jeden Wert aus der Grundmenge annehmen können. Als muss zuerst der Nennerterm untersucht werden, ob es eine Zahl aus er Grundmenge gibt, für die der Nenner 0 werden würde. Gibt es solche Zahlen, müssen diese aus der Grundmenge ausgeschlossen werden. Die übrig gebliebene Menge nennt man Definitionsmenge \( \mathbb{D} \).

\( \frac{3}{\underbrace{\color{red}{5x+1}}_{\text{Nennerterm}}} \)

Klicke auf das entsprechende Thema, um es zu öffnen.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren